Logo MM

Hohe Kaufpreise und gestiegene Zinsen

Jul 13, 2021 | Immobilien-Tipps

Hohe Kaufpreise und gestiegene Zinsen: Wie geht es weiter?

Neben den Immobilienpreisen sind zuletzt auch die Hypothekenzinsen gestiegen. Das lässt Fragen nach einer Zinswende aufkommen.

Auch die Pandemie konnte die Situation für Immobilienkäufer nicht verbessern. Der Markt für Bestands- und Neubauimmobilien zeigt sich unverändert dynamisch. Eine Corona-Preisbremse ist ausgeblieben.

Im Jahresvergleich stiegen die Immobilienpreise nach dem EUROPACE-Hauspreis-Index (EPX) um 11 %. Der Trend der Vorjahre geht ungebremst weiter.

 

Speckgürtel verbreitern sich

Insbesondere junge Familien verlassen die Stadtzentren und ziehen in die Speckgürtel der großen und mittelgroßen Städte. Die Marktpreise reagieren bereits. Um Berlin stiegen die Preise zuletzt stärker als im Stadtzentrum. Das flexible Arbeiten im Homeoffice lässt viele den Sprung weit hinaus ins Grüne wagen, da das tägliche Pendeln wegfällt. Perspektivisch könnte diese Entwicklung für eine leichte Entspannung in den städtischen Lagen führen.

 

Deutlich höhere Darlehenssummen

Zunächst steigen die Immobilienpreise allerdings weiter. Das treibt auch die benötigten Darlehenssummen in die Höhe. So hat sich das durchschnittliche Darlehensvolumen in den letzten 10 Jahren mehr als verdoppelt. Auf absehbare Zeit wird sich an der Ausgangssituation nur wenig ändern. Eine steigende Nachfrage trifft auf ein noch immer zu geringes Angebot. Schwer vorhersagbar bleibt die mittel- bis langfristige Entwicklung der Zinsen für Immobiliendarlehen.

Bleiben Sie stehts gut informiert
Jetzt zum Newsletter anmelden und meine Tipps erhalten

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .

Weitere Beiträge aus der Vergangenheit

Preise für Öl und Gas erklimmen Allzeithoch

Preise für Öl und Gas erklimmen Allzeithoch Die Energiewende verändert Deutschland. Die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energieträgern übertraf in 2020 erstmals die Stromerzeugung aus fossilen Energieträgern, also Kohle, Gas und Öl (Quelle: Umweltbundesamt)....

Die Eigentumswohnung als Kapitalanlage

Die Eigentumswohnung als Kapitalanlage Eine Eigentumswohnung zu kaufen und anschließend zu vermieten, kann für Anleger eine attraktive Geldanlage sein. Die Zinsen für Finanzierungen sind niedrig und die Monatsraten überschaubar. Gerade bei steigender Inflation sind...

Neue KfW-Förderung

Neue KfW-Förderung seit dem 1. Juli 2021   Die bestehenden Programme zur Förderung von Energieeffizienz und erneuerbaren Energien im Gebäudebereich sind nun gebündelt. Die bestehenden Programme zur Energieeffizienz 151, 152, 153 und 167 wurden zum 30. Juni 2021...